Zeltlager

2010 - Esterwegen

Auf den Teppich, fertig, los… Abenteuer Orient

Am 20. Juli des Jahres 2010 machten sich 124 abenteuerlustige Kinder und an die 40 Leiter der „Minis“ auf, den Orient mit all seinen schönen aber auch mit seinen Schattenseiten zu entdecken. Nachdem wir den Reisesegen durch Pastor Frommeyer in der Hollager St. Josef Kirche empfangen hatten, sollte dem zehntägigen Zeltlagerglück also nichts mehr im Wege stehen.

Weiterlesen …

2009 - Ramsloh

Geschichten (er)leben …wenn Worte Wirklichkeit werden.

Vom 14. bis zum 23. Juli tauchten 124 gespannte Kinder mit 40 Geschichtenerzählern in die fabelhafte Welt der Kindheitsgeschichten ein. Nachdem wir den Reisesegen von Pater José in der Hollager Kirche St. Josef empfangen hatten, ging die Reise nach Ramsloh los. Schon am Zeltplatz wurden die Teilnehmer von einer unverwechselbaren Pipi Langstrumpf und vielen motivierten Leitern empfangen. Als endlich alle Luftmatratzen aufgepumpt und die Taschen verstaut waren, konnten die Leitervorstellung und das traditionelle Rödeltraining beginnen. Ob dieses Früchte getragen hatte, wurde gleich abends mit einem Probeüberfall überprüft und schon dann wurde klar: Bei so einer Verteidigung kommt keiner an unseren Banner! Am nächsten Tag wurde uns, wie an jedem Morgen, ein Auszug aus einem Kinderbuch von unserem Geschichtenopa (Danke, Daui!) vorgelesen. Jeder Tag hatte eine andere Geschichte als Thema.

Weiterlesen …

2008 - Schneverdingen

Piraten! - Von Landratten und Meerschweinen

Anfang August (Dienstag, 05.08.2008) hissten 108 Hollager Piraten mit ihren 40 Offizieren (Gruppenleitern) die Segel, um in Schneverdingen in der Lüneburger Heide nach großen Schätzen zu suchen und Ruhm und Ehre zu erfahren. In Schneverdingen angekommen, wartete auch schon das erste große Abenteuer auf sie. Durch eine Schatzsuche wurde aufgeklärt, in welcher Kajüte der jeweilige Pirat nächtigen und welchem persönlichen Offizier er unterstellt sein würde. Danach ging es darum, die Kajüten einzurichten, was in diesem Jahr auch das Malen und Hisse eines Kajüten-eigenen Wimpels beinhaltete. Schließlich wurden alle Piraten an Deck bestellt, um zu erfahren, welchen Regeln auf diesem Schiff Folge zu leisten war.

Weiterlesen …

2007 - Helminghausen

Patient Erde - Es gibt noch eine Chance!

Wir schreiben den Sommer des Jahres 2007; Politiker, Wissenschaftler und Umweltschützer warnen nahezu täglich vor neuen Naturkatastrophen. Allen ist klar: Es muss gehandelt werden und zwar sofort, denn nur dann gibt es noch eine Chance für den Patienten Erde! So machten sich am 14.August 2007 126 Hollager Ministranten auf, unter dem Motto „Patient Erde – es gibt noch eine Chance!“ ihren Teil zu einer besseren Welt beizutragen.

Weiterlesen …

2006 - Ramsloh

Aufgesattelt! - Der wilde Westen wartet.

Unter diesem Motto machten sich dieses Jahr 112 Ministranten der Gemeinde St. Josef Hollage auf den Weg in das zehntägige Zeltlager in Ramsloh. Dort angekommen wartete keine staubige Stadt wie in vielen Filmen auf sie, sondern eine grüner Zeltplatz mit angeschlossenem Badesee, der ab und zu durch starke Regenfälle unter Wasser gesetzt wurde. Gleich am ersten Abend wurden alle Cowboys und -girls in das Geheimnis des Rödelns eingeweiht, um nächtliche Angriffe befreundeter Gruppen abzuwehren und den Banner zu verteidigen, was uns dieses Jahr mal wieder vorzüglich gelungen ist (Nicht alle Zeltlager können das so gut!).

Weiterlesen …

2005 - Lorup

Walk of Fame - Mehr als schräge Typen…

Es war Dienstag, der 26.Juli 2005 und es war wieder einmal soweit: Nach einem langen Jahr des Wartens brachen die Ministranten Hollage mit 88 Kindern zwischen neun und 15 Jahren und ihren etwa 30 Gruppenleitern ins Sommerzeltlager auf. Nach dem Reisesegen durch Pastor Potts bestiegen alle Teilnehmer die zwei Busse, um ihre Reise zum „Walk of Fame“ nach Lorup anzutreten. Zu diesem Zeitpunkt wussten sie noch nicht genau, was sie erwarten sollte. Lediglich eine kleine Vorahnung dessen konnten sie haben, denn schließlich versprach die Anmeldung etwas von „mehr als schrägen Typen“…

Weiterlesen …

2004 - Harpstedt

Mission Europa - Auf der Jagd nach Mister X

Wir schreiben das Jahr 2004. Der Monat? August! Der Tag? Dienstag der 3.! Wetter? Sonnenschein! Auf dem Spionagesatelliten der M-FES (Minis - Für Europas Sicherheit) zeichnet sich rund um die Hollager Kirche ein erhöhtes Menschenvorkommen ab. “Das müssen sie sein!”, tönt es aus dem Kommandozelt der geheimen Operationsbasis in Harpstedt, in der Nähe von Bremen. Die lang erwartete Verstärkung, die sich nach dem Reisesegen von Pastor Potts auf den Weg Richtung Norden macht, wird schon nervös von den Ausbildern erwartet. Es gilt Alarmstufe Rot, denn der Schlimmste der Schlimmsten der Schlimmsten ist wieder auf freiem Fuß: MISTER X.

Weiterlesen …

2003 - Schneverdingen

Raumschiff Miniprise … Maxi Spasssss!

Nach drei Tagen schweißtreibender Aufbauarbeit gingen am 05.August 2003 83 abenteuerlustige Ministranten auf Tour, um nach einer vierstündigen Irrfahrt durch Norddeutschland endlich das in Schneverdingen stationierte Raumschiff “MSS Miniprise” zu betreten.

Weiterlesen …

2002 - Tinnen

Mit den Minis durch acht Jahrzehnte

Auch in diesem Jahr hieß es für viele wieder “Schlafsack suchen, Sachen packen und ab ins Zeltlager”. Und so trafen sich am Dienstag, den 16.Juli 2002 knapp 70 Kinder zum Reisesegen in der Hollager Kirche. Um 14.30 Uhr ging es dann los ins idyllische Emsland, um dort eine ganz besondere Reise durch die Geschichte - genauer durch die vergangenen acht Jahrzehnte - zu unternehmen. Angekommen im “schönsten Dorf des Emslands” (Tinnen), wurden sofort die Zelte bezogen und schon ging das Abenteuer los!

Weiterlesen …

2001 - Extertal

Eine unendliche Geschichte…

Tagebuch vom 24.07.2001
Hallo liebes Tagebuch. Heute Nachmittag bin ich endlich mit den Messdienern ins Zeltlager gefahren. Die Busfahrt war viel zu lang und viel zu heiß und der Busfahrer hat total genervt. Als wir endlich da waren, mussten wir erst mal suchen, in welches Zelt wir denn überhaupt sollten. Die anderen in meinem Zelt sind auch ganz nett.
Nach dem Abendessen hat Tobi uns gezeigt, wie man die gemeinen Überfaller niederrödelt, damit sie unser Banner nicht klauen. Das war echt toll. Hinterher durften wir sogar noch einige von unseren Leitern umrödeln. Das war lustig….

Weiterlesen …